Konflikte in der Familie lösen » Konfliktlösung in der Familie

Konflikte klären schafft Familienfrieden

Konfliktlösung und rechtliche Streitbeilegung durch Mediation in Familien ist eine Chance für alle.

Familien sind Systeme. Ein Ganzes besteht aus vielen Teilen.

Jedes Mitglied des Familiensystems hat eine gewisse Rolle inne und erfüllt eigene Aufgaben. Jede Veränderung eines Teils hat Auswirkungen auf den Rest des Systems. Allein der Gedanke an eine Ehetrennung hat Auswirkungen auf alle Familienmitglieder.

Konflikte in Familien bringen allerdings immer auch schon einen Teil der Lösung mit. In Rahmen einer Trennungsberatung oder einer Familienmediation, vor allem bei einer Mediation mit Kindern, betrachten wir Dynamiken des gesamten Familiensystems.

Wenn einer im System bereit ist, sich und sein Verhalten zu ändern, ändert sich automatisch die Dynamik des gesamten System. Darin liegt eine Veränderungschance für alle. Wenn also nur ein Familienmitglied eine Konfliktlösung anstrebt und bewusst sein Verhalten ändert, ändert sich die Dynamik des gesamten Systems.

Eine Streitbeilegung ist zwar meist nur dann möglich, wenn beide Seiten das wirklich wollen. Jedoch können Sie Ihr System auch dann positiv beeinflussen, wenn nur Sie Ihre Haltung und Ihr Verhalten ändern.

Wenn wir älter werden –
Konfliktlösung und Mediation für Senioren

Meine Arbeit als Mediatorin im Lebenskontext von Senioren richtet sich an ältere Menschen und ihr Umfeld mit dem Ziel, Konflikte zu deeskalieren, Selbstständigkeit und Eigenverantwortung so lange wie möglich zu erhalten und bestehende Netzwerke zu stärken.

Würdigung von Alter und Lebenserfahrung

Senioren Mediation ist nicht nur eine bestimmte Form der Konfliktbearbeitung sondern auch die Würdigung von Alter und Lebenserfahrung und steht für einen fairen und respektvollen Umgang mit älteren und hochbetagten Menschen und die Rücksichtnahme auf besondere, typischerweise in späten Lebensphasen auftretende Anforderungen und Fragen.
Beispielsweise werden von der Familie oder Angehörigen folgende Themen geschildert: die Sorge der Kinder, wenn der Vater noch im hohen Alter Auto fährt – noch kein Unfall passiert ist – aber die Angst davor da ist; oder wenn durch die Demenzerkrankung eines Elternteils Angehörige Angst davor haben, dass die Eltern in baldiger Zukunft nicht mehr ohne Hilfe zu Hause klar kommen könnten. Die Themen sind vielfältig und stark belastend, da die Kommunikation schnell destruktiv, deprimierend und eskalierend erlebt wird.

Das Alter als Chance für neue Perspektiven begreifen

Hier kann schon im Vorfeld – bevor die Situationen eskalieren – mit mediativer Begleitung gemeinsam nach guten Lösungen für die Zukunft gesucht werden. Das Alter auch als Chance begreifen und zu nutzen, ist mir ein Anliegen.

Im Rahmen einer Initiative der Mediationszentrale München (MZM) begleite ich Mediationen im Lebenskontext von Senioren und Seniorenresidenzen und kann auf kompetente Kollegen des Netzwerks vertrauen und zurückgreifen. Für eine Konfliktlösung sind meist verschiedene Themen gleichzeitig gefragt: Pflege und medizinische Versorgung, rechtliche Beratung, Versicherungen, Finanzverwaltung, so dass sich der integrative Blick auf die Themen lohnt.